Szene New kids on the Blog

Diesmal kein Blogger-Porträt an dieser Stelle: Wir zeigen stattdessen die Blogfabrik, einen Co-Working-Space für Freelancer, die gemeinsam „bloggen“.

Anzeige

Arbeitsplatz und Netzwerk im Tausch gegen Text, Bild und Film: In Berlin-Kreuzberg eröffnete Anfang September Deutschlands erster Coworking-Space, in dem Blogger, ‧Instagramer, Video- und Fotografen die Miete für ihren Schreibtisch mit Content bezahlen und u. a. auch ‧Zugang zu einem Fotostudio oder ‧einem Videoschnittplatz haben. Außerdem gibt es Ansprechpartner für Rechts- und Steuerangelegenheiten sowie allgemein zugängliche Workshops, Lesungen und Networking-Veranstaltungen im angeschlossenen Event-Space. „So vereint sich ‧digitales Wissen aus verschiedenen Bereichen zu einem innovativen Kompetenzzentrum für die Entwicklung und Verbreitung digitaler Inhalte“, erläutert Maria Ebbinghaus, die Projektmanagerin der Blogfabrik. ‧Parallel zum Coworking-Space launcht die Blogfabrik das Daily Bread Mag. Ins Leben gerufen wurde die neue Arbeitsstätte, zu der auch die ‧Agentur Kiosk zählt, vom Münchener Dienstleister Melo, der damit in Richtung N ew Economy marschiert und die Blogger-Generation als ernstzunehmende neue Berufsgruppe ansieht. Auf der 555 qm großen Industrie-Etage bloggen derzeit u. a. Christine Neder vom Reiseblog ‧„Lilies Diary“, Frank Schröder vom ‧Urban-Lifestyle-Blog „iHeartBerlin“ oder Melisa Karakus von der deutsch-türkischen Kulturplattform „renk. Magazin“.