E-Mail Newsletter Geschickte Erfolgskontrolle

Nur wer die Reaktionen der Kunden auf seinen E-Mail-Newsletter kennt, weiß, wo Optimierungspotenziale bestehen. Einzelhändler sollten daher die Resonanz stets genau prüfen. Der entscheidende Indikator ist die Öffnungsrate. Sie hängt zum einen maßgeblich davon ab, welcher Versandzeitpunkt für die Zielgruppen optimal ist. Zum anderen von dem Content, der bereits durch den Betreff „angerissen“ wird.

Anzeige

Dieser muss direkt das Interesse der Empfänger wecken, damit die Verbraucher die Inhalte zur Kenntnis nehmen und den Handlungsempfehlungen – beispielsweise Kauf eines Aktionsproduktes – folgen. Eine weitere wichtige Messgröße ist die Klick-Rate. Sie zeigt an, wie interessant die Inhalte des Newsletters für die Zielgruppe sind.

Tipp von Experten, um hier das Bestmögliche rauszuholen: Den Newsletter in zwei oder drei Varianten verfassen und diese zeitversetzt an unterschiedliche Empfängergruppen senden. Die Versionen sollten sich nur durch ein kleines Detail unterscheiden; bspw. durch die Betreffzeile oder die optische Produktdarstellung. So lässt sich hervorragend austesten, welche Variante am ehesten zu den gewünschten Reaktionen führt.