Coupons einmal anders Service statt Rabatt

Wer kurzfristig Frequenz und Umsätze ankurbeln will, liegt mit Rabattgutscheinen genau richtig. Coupons - auch in digitaler Form - haben sich mittlerweile im Handel für die aktive Verkaufsförderung im stationären, wie im Online-Geschäft fest etabliert.

Anzeige

Dabei setzen Einzelhändler tendenziell auf Wert- oder Warengutscheine. Diese bieten den Kunden einen prozentualen/absoluten Rabatt auf ausgewählte Produkte/Sortimente. Oder die Verbraucher erhalten beim Kauf spezieller Waren ein bestimmtes Produkt gratis dazu. Solche Coupons sollten aus Renditegründen aber nur dosiert eingesetzt werden.

Vor diesem Hintergrund eine interessante Alternative, die bislang von Einzelhändlern eher selten genutzt wird: Den Kunden die Möglichkeit bieten, mit dem Coupon eine branchenspezifische Beratung und/oder Serviceleistung in Anspruch zu nehmen.

Die Vorteile dieser in hohem Maße profilierenden Couponart: 1. Die Angebote sorgen für eine stärkere Abgrenzung von den Aktivitäten der Konkurrenz -- 2. Die Kunden werden immer wieder aufs Neue überrascht, weil die Coupons abwechslungsreich ausgestaltet werden können. Dies erhält die Neugier der Verbraucher und animiert sie häufiger zum Besuch des Geschäfts -- 3. Die Chancen steigen deutlich, intensiver mit den eigenen Zielgruppen in Kontakt zu treten bzw. neue Zielgruppen zu erschließen -- 4. Es werden neben den klassischen Schnäppchenjägern auch Neu- und Stammkunden auf das Geschäft aufmerksam --