Delegieren Diese Schritte empfehlen Personalexperten

Vielen Chefs fällt es schwer, Verantwortung abzugeben und Aufgaben auf kompetente Mitarbeiter zu übertragen. Dabei liegen im Delegieren große Chancen. Zum einen schafft dies Zeitgewinn, um sich intensiver mit wesentlichen Kernaufgaben zu beschäftigen. Zum anderen bekommen Mitarbeiter die Möglichkeit, sich mit neuen Aufgabenbereichen vertraut zu machen und diese so eigenverantwortlich wie möglich zu erfüllen. Dies steigert die Effizienz der betrieblichen Abläufe. Zudem werden Motivation und Selbstwertgefühl der Mitarbeiter gefördert und in der Folge die Produktivität erhöht.

Anzeige

Um von diesen Effekten zu profitieren, kommt es allerdings auf eine professionelle Übergabe an. Die Mitarbeiter müssen gemäß ihrem Kenntnisstand mit Aufgaben betraut werden, damit sie sich nicht überfordert fühlen. Außerdem gilt es, den Delegationsprozess schrittweise zu vollziehen, damit die Mitarbeiter die neuen Aufgaben überzeugt und verantwortungsbewusst mittragen. Von Personaltrainern empfohlene elementare Schritte für die erfolgreiche Umsetzung:

1. Stets komplette Aufgaben delegieren. Das Übertragen von Teilaufgaben schafft meist kaum spürbare Entlastung -- 2. Die Bedeutung der delegierten Arbeit für den Betrieb oder die Abteilung erörtern. Darüber hinaus deutlich die daran geknüpften Erwartungen/Zielsetzungen – auch im Hinblick auf das Einhalten von Terminen – formulieren -- 3. Unterstützung bieten. Etwa in Form von Informationen/finanziellen Mitteln. Überdies betonen, dass Sie jederzeit ansprechbar sind -- 4. Dem Mitarbeiter regelmäßig Feedback zur Zufriedenheit mit den Aufgaben geben. Bei etwaigen Schwierigkeiten/Problemen gemeinsam Lösungen zum Vorgehen erarbeiten --

Trend-Beiträge