Stellenanzeige Gleichbehandlung

Darauf sollten Mitarbeiter suchende Einzelhändler dringend achten: Bleiben Sie bei Stellenanzeigen neutral. Wenden Sie sich im Text auf keinen Fall an Berufseinsteiger. Darauf lauern nur klagewütige Personen ohne ernstes Interesse an der ausgeschriebenen Stelle. Ihr einziges Ziel ist Schadensersatz. Anspruch darauf besteht z.B. bei Altersdiskriminierung. Genau ein solcher Fall liegt nach dem Landesarbeitsgericht vor, wenn sich eine Stellenanzeige an Berufseinsteiger richtet (Az. 13 Sa 1198/13)

Anzeige

Der von der Firma abgewiesene Bewerber war aber trotzdem erfolglos. Er erhielt nicht den geforderten Schadensersatz. Das LAG stellte das Verfahren mit der Auflage einer gemeinnützigen Spende ein. Grund: Der Kläger war über 60 Jahre alt und hatte sich offensichtlich nur zum Schein beworben. Ein solcher Ausgang ist aber nicht immer zu erwarten. Je nach Sachlage kann der Schadensbetrag weit in den fünfstelligen Bereich gehen.